Fanni vom Auenwald

Ordensschnalle

 

Derby 1, Solms 1 mit Fach lebender Ente 4, IKP1,

Brauchbarkeitsprüfung Sachsen: Gehorsam (A), Stöbern (E), 600m Übernachtfährte Schweiß (D) , Bringtreueprüfung, Saujagernachweiß, Härtenachweiß, Formwert: Vorzüglich, HD : A2

Bewertung Zuchtschau:

 

Sehr harmonische Hündin, mit viel Adel und sehr schönen Hündinnenkopf, vorzüglicher Ober - sowie Unterlinie, sehr gute Vorbrust, korrekte Winkelungen, harmonischer Bewegungsablauf mit viel Schubkraft, angenehmes und ruhiges Temperament

Wir über Fanni:

 

auf Fanni passt die Beschreibung "Vollgebrauchshund". Nicht nur jagdlich läßt sie das Hundeführer - und Jägerherz höher schlagen, sondern auch prilliert sie als Familienhund mit Ruhe, Ausgeglichenheit und Tolleranz in jeder Alltagssituation. Sie ist ein unauffälliger Jagdbekleiter, die sich bis zum Einsatz im Hintergund halten läßt um bei Bedarf Höchstleistungen, egal ob im Wald, Feld oder Wasser abrufen kann. Fanni besitzt eine außgeprägte Schärfe am Raubwild und jagd an Sauen mit Sinn und Verstand. Sie läßt in ihren Anlagen wie Vorstehen, Härte, Wasserfreude oder Nase keine Wünsche offen und ist klar im Kopf. Gerne verweiße ich auch auf den Bericht der IKP 2015 im DK- Blatt 4/15.

 

Heute war es soweit, auf unserer Hompage habe ich meine Fanni von "Zuchthündin" auf "im Ruhestand" verschoben. Gott wie das schmerzt! Fanni hat in 3 Würfen 11 Welpen das Leben geschenkt und keiner der Besitzer wurde von den Nachkommen enttäuscht. Jeder auf seine eigene Weise ist den Weg gegangen und in so manchen Ahnentafeln steht Fanni schon als Oma. Danke meine " Hippe" für alles.

 

Fanni ahnentafel.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicole Heinecke